Heute kommt der Nikolaus
5. Dezember 2022

Wir sind alle Kinder dieser Welt

Das war das Motto unserer diesjährigen Weihnachtskonzerte - und so präsentierte sich auch die gesamte Schulfamilie. Wir gehören alle zusammen, es spielt keine Rolle, von welchem Kontinent wir stammen, welche Sprache wir sprechen und welche Konfession wir haben. Was zählt, ist die Menschlichkeit und der Zusammenhalt - und dass das an unserer Schule klappt, dies haben unsere Schülerinnen und Schüler bei den Konzerten durch gemeinsames Muszieren und Tanzen bewiesen.

Zwei Stunden lang konnten die Besuche-rinnen und Besucher den Alltag vergessen und sich von uns in Weihnachtsstimmung versetzen lassen. Den Auftakt machte die Instrumentalgruppe unter der Leitung von Musiklehrerin Julia Bauer, die auch die Gesamtleitung der Konzerte inne hatte, mit "Joy to the World". Anschließend begrüßte auch das Kronacher Christkind Finia Groh mit ihrer Engelschar die Gäste und brachte mit seinem Gedicht die Sehnsucht nach Frieden in einer Zeit, in der Wunder möglich erscheinen, zum Aus-druck.
Das Moderatorenteam, das sich aus unseren Schülersprecher Luca Thiel und Nick Gampert zusammensetzte und von Lena Wirth unterstützt wurden, führte kurzweilig und mit viel Humor durch das Programm.

Nach der Begrüßung durch Rektor Roland Härtel brachten die Kinder der Klassen 5c und 6a im Lied "Endlich Advent" ihre Freude über den ersten Schnee zum Ausdruck.
Wer noch keinen Wunschzettel geschrieben hatte, konnte diesen auf Anraten von Luca gerne noch schnell mitschicken zum "Postamt Wolke 7" - ein Lied, das auch die Kinder der Klassen 5c und 6a unter Leitung von Musiklehrerin Svitlana Ladur vortrugen.
Dann folgen die Chören unserer Schule, bei denen Julia Bauer die Leitung inne hatte. Der Chor der 5. und 6. Klassen wünschte "Feliz Navidad" und erzählte von "Rudolph", dem Rentier mit der roten Nase.
"Santa Claus is coming to town" sang der Chor der 7. bis 10. Jahrgangsstufe. 

 
 

Viele Emotionen und Gefühl legten die Sängerinnen der Schulband "No Names" in die Charthits "Until I found you", "Snowman" sowie "Run Rudolph Run" und überzeugten mit klarer Stimmfarbe und sicherer Intonation.
Begleitet wurden diese souverän von Schülern an E-Bass, E-Gitarre und Schlag-zeug sowie von Julia Bauer am Klavier.
Vor dem Schlusslied sang der Lehrerchor Peter Maffays "Nessaja" und den "Friedensstern", auch hier begleitete Julia Bauer am Klavier.
In seinem Schlusswort zeigte sich Rektor Roland Härtel sehr stolz auf seine talentierten Schülerinnen und Schüler und betonte, wie wertvoll es sei, dass die Kinder auf der Bühne ihr Können auch außerhalb vom Schulunterricht zeigen konnten.
Sein Dank galt neben allen Mitwirkenden besonders Julia Bauer, die das Konzert organisiert und zum größten Teil auch gestaltet hatte.
Auch dankte er dem Technikteam, das einen hervorragenden Ton und ein stilvolles Licht hervorzauberte. Hier engagierten sich sogar ehemalige Schüler in ihrer Freizeit und unterstützten souverän. 

Auch ließen sie ihre wunderschönen Stimmen sogar mehrstimmig erklingen zu "Happy X-Mas" und "Halleluja".
Anschließend kam unsere Brückenklasse, die von ukrainischen Schülern besucht wird, gemeinsam mit ihrer Lehrerin Svitlana Ladur, auf die Bühne und sang ein Lied aus ihrer Heimat mit dem Titel "Dobrij Wechir". 
Fetzige Töne und Bewegungen folgte dann noch vor der Pause von der Sportgruppe aus der 6c, die zum Enya-Hit "Orinoco Flow" einen Tanz im Schwarzlicht zeigte. Einstudiert wurde dieser von Sportlehrerin Kristin Rebhan.
Anschließend zeigte unsere Bandklasse 5a, die "Crazy Kids" ihr Können.
Diese Schülerinnen und Schüler proben erst seit Schulbeginn an ihren Instrumenten und konnten trotzdem schon in beeindru-ckender Weise zwei Liedern zum Besten geben.
An Keyboards, E-Gitarre, E-Bass, Schlagzeug oder beim Gesang rockten sie zunächst das "Fliegerlied", bevor es dann mit "Jingle Bells" wieder weihnachtlich wurde. Die Bandklasse bedankte sich auch beim Förderverein unserer Schule, der ihre T-Shirts finanzierte.

Am Ende versammelten sich alle Mitwirkenden auf der Bühne und sangen gemeinsam das Lied "Wir sind alle Kinder dieser Welt", zeigten ihren Zusammenhalt und zauberten mit leuchtenden Knicklichtern einen stimmungsvollen Moment.
Wir sind stolz auf unsere Schulfamilie!

Bilder folgen in Kürze!